NEU
Erkenntnis des Vollkommenen 2. Auflage

Erkenntnis des Vollkommenen 2. Auflage

SW10017
28,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel erscheint am 19. März 2021

  Ist es möglich, aus einer Betrachtung der Wirklichkeit mit Hilfe der reinen Vernunft... mehr
Produktinformationen "Erkenntnis des Vollkommenen 2. Auflage"

 

Ist es möglich, aus einer Betrachtung der Wirklichkeit mit Hilfe der reinen Vernunft die Existenz eines unendlich guten, weisen und allmächtigen Gottes zu erkennen? Lassen sich also rein philosophische und prinzipiell jedermann zugängliche Beweise eines an sich seienden existierenden Gottes solide begründen?

Diese gewaltige Frage, die die Philosophie seit ihrem Anbeginn beschäftigt und die trotz aller vermeintlichen „Überwindung“ immer noch gleich lebendig ist, wird in diesem Buch souverän entfaltet und gut lesbar behandelt.

Zunächst werden die klassischen „fünf Wege“ des Thomas von Aquin ausführlich gewürdigt, neu geordnet und vertieft. Weitere Erkenntniswege, insbesondere aus dem personalen Sein, treten hinzu. Sie münden in dem bis heute berühmtesten, aber auch umstrittensten Argument für die Existenz Gottes, dem ontologischem Beweis. Das Buch legt dar, daß dieses zuerst durch Anselm von Canterbury formulierte Argument seine systematische Grundlage in den „reinen Vollkommenheiten“ hat. Es verbindet den ontologischen Gottesbeweis mit den thomasischen und personalistischen Argumenten und verteidigt ihn auf der Basis einer realistischen Phänomenologie. So gelingt es, den Kern aller Gotteserkenntnis aus einem neuen Blickwinkel zu erhellen.

Die zweite Auflage seines Buches hat der Verfasser um ein ausführliches aktuelles Vorwort erweitert.

XII + 234 Seiten mit Register | 210 x 148 mm | Paperback | 2. Auflage | Lepanto Verlag 03.03.2021

Pressemitteilung (PDF)

Inhaltsverzeichnis (PDF)

 

Weiterführende Links zu "Erkenntnis des Vollkommenen 2. Auflage"
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Seifert, Josef

Josef Seifert, Prof. Dr. phil. habil. Dr. h. c., geboren 1945 in Seekirchen bei Salzburg, verheiratet, Vater von sechs, Großvater von sieben Kindern, ist Gründungsrektor der Internationalen Akademie für Philosophie im Fürstentum Liechtenstein(IAP). 2004–2012 wirkte er als Professor an der IAP-PUC (Pontificia Universidad Católica de Chile) in Santiago de Chile, 2011–2017 an der IAP-IFES (Instituto de Filosofía Edith Stein) in Granada, Spanien. Seit 2018 ist er Direktor des Dietrich-von-Hildebrand-Instituts für Philosophie und realistische phänomenologische Forschung an der Gustav-Siewerth-Akademie (www.hildebrand-phil.institute). Außerdem nimmt er seit 2020 einen Lehrauftrag an der Ludwig-Maximilians-Universität München wahr.

Seiferts philosophische Werke stehen in der Tradition der realistischen Phänomenologie der Göttinger-Münchner Schule. Themenschwerpunkte sind Erkenntnistheorie, philosophische Anthropologie, das Leib-Seele-Problem, Ontologie, Metaphysik, philosophische Theologie, Ethik und die kritische Auseinandersetzung mit der Transzendentalphilosophie kantischer Prägung. Bisher sind 37 philosophische und neun literarische Monographien (darunter ein Roman) sowie über 438 Artikel in mehr als zwanzig Sprachen erschienen. 

Für sein Schaffen ist Seifert u. a. mit dem Großen Verdienstkreuz I. Klasse für Kunst und Wissenschaft der Republik Österreich, der EU-Verdienstmedaille und dem EU-Verdienstorden ausgezeichnet worden.

Bibliographie (Auswahl)

  •     Erkenntnis objektiver Wahrheit (Salzburg/München: 1972)
  •     Leib und Seele (Salzburg/München: 1973)
  •     Was ist und was motiviert eine sittliche Handlung? (Salzburg/München: 1976); auch in Spanisch.
  •     Das Leib-Seele-Problem in der gegenwärtigen philosophischen Diskussion (Darmstadt: 1979)
  •     Back to Things in Themselves. A Phenomenological Foundation for Classical Realism (London/Boston: 1987)
  •     Essere e persona. Verso una fondazione fenomenologica di una metafisica classica e personalistica. (Mailand: 1989)
  •     Schachphilosophie (Darmstadt: 1989)
  •     Danken und Dankbarkeit (Heidelberg: 1992)
  •     Sein und Wesen (Heidelberg: 1996)
  •     Die Verantwortung des Menschen in einem globalen Weltzeitalter (Heidelberg: 1996)
  •     Viktor E. Frankl, Sinn als anthropologische Kategorie. Meaning as an Anthropological Category (Heidelberg: 1996)
  •     What is Life? On the Originality, Irreducibility and Value of Life (Amsterdam: 1997)
  •     Wie erkennt man Naturrecht? (Heidelberg: 1998)
  •     Dietrich von Hildebrands Kampf gegen den Nationalsozialismus (Heidelberg: 1998)
  •     Gott als Gottesbeweis (Heidelberg 1996/2000, auch auf arabisch (Al Maghrib - Bayrouth: 2001).
  •     Ritornare a Platone (Mailand: 2000)
  •     Überwindung des Skandals der reinen Vernunft. Die Widerspruchsfreiheit der Wirklichkeit - trotz Kant (Freiburg: 2001), 2007 auch auf Spanisch.
  •     The Philosophical Diseases of Medicine and Their Cure. Philosophy and Ethics of Medicine. Vol. 1 (New York: 2004) (e-book Boston: 2005).
  •     Berührung der Kulturen. Die Rolle der realistischen Phänomenologie im Dialog zwischen Religionen und Zivilisationen, auf arabisch (Rabat: 2004)
  •     Anthologie realistischer Phänomenologie. (Moscow: 2006)
  •     Discours des méthodes. Los métodos de la filosofía y la fenomenología realista (Madrid: 2008)
  •     Discours des Méthodes. The Methods of Philosophy and Realist Phenomenology. (Frankfurt/Paris/ New Brunswick: 2008)
  •     Das Wesen der Wahrheit und die Person. De veritate – Über die Wahrheit Bd. I (Frankfurt / Paris / Ebikon / Lancaster / New Brunswick: 2008)
  •     Der Streit um die Wahrheit. Wahrheit und Wahrheitstheorien. De Veritate – Über die Wahrheit, Bd. II (Frankfurt / Paris / New Brunswick: 2008).

Herausgeber

  •     Aletheia. An International Yearbook of Philosophy
  •     Philosophy and Realist Phenomenology. Studies of the International Academy of Philosophy in the Principality of Liechtenstein


Bücher von Josef Seifert im Lepanto Verlag:

Erkenntnis des Vollkommenen. Wege der Vernunft zu Gott

 

Zuletzt angesehen