Untersuchungen zur Psychologie des Weinens

Untersuchungen zur Psychologie des Weinens

SW0011
9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Innerhalb der psychologischen Forschung ist das Weinen wohl kaum jemals einer eingehenderen... mehr
Produktinformationen "Untersuchungen zur Psychologie des Weinens"

Innerhalb der psychologischen Forschung ist das Weinen wohl kaum jemals einer eingehenderen Einzeluntersuchung unterzogen worden. Zu einer solchen einige Beiträge zu liefern, ist das Ziel dieser Arbeit. Das Weinen ist nicht nur wegen der bedeutsamen Rolle, die es im Leben der Seele spielt – ist es doch häufig mit den tiefsten und wichtigsten menschlichen Erlebnissen verknüpft – ein wichtiger Gegenstand der Untersuchung, sondern auch aus dem Grunde, weil gerade an diesem Phaenomen, das in so eigenartiger Weise peripher Physiologisches und ganz zentral Seelisches verbindet, die allgemeine Beziehung von Leib und Seele eine besondere Beleuchtung gewinnen kann.

 

118 Seiten, mit einem Vorwort von Fritz Wenisch | 110 x 180 mm | Taschenbuch, Klebebindung | Nachdruck der Dissertation aus dem Jahr 1928 | Lepanto Verlag 1.12.2014

Inhaltsverzeichnis (PDF)

„Das Werk erscheint in einer Zeit, in der eine gottgegebene Natur des Menschen sowie dessen Wahrheitsfähigkeit aggressiv geleugnet werden, als wichtiger Widerspruch gegen Materialismus und Relativismus.“ (Mag. Wolfram Schrems, www.katholisches.info, hier zur vollständigen Rezension)

Weiterführende Links zu "Untersuchungen zur Psychologie des Weinens"
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Schwarz, Balduin

Balduin Schwarz gilt in der realistischen Phänomenologie als der „Philosoph der Dankbarkeit“ und hat in zahlreichen Veröffentlichungen das Phänomen des Dankens intensiv untersucht. Seine weiteren Forschungsgebiete umfassen v.a. die Erkenntnistheorie, die Irrtumsproblematik, die kulturhistorische Bedeutung der philosophia perennis und die Geschichte der Philosophie. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten wird ihm die Lehrerlaubnis entzogen und er emigriert in das europäische Ausland. 1940 kämpft er auf französischer Seite, bis ihm 1941 die Flucht mit seiner Familie in die USA gelingt. Balduin Schwarz lehrt an der Fordham University und erhält 1964 einen Ruf an die neu errichtete Philosophische Fakultät der Universität Salzburg.

Bis zu seinem Lebensende widmet er sich der Philosophie und stirbt am Morgen des 25.11.1993 in Ainring. Sein Todestag fällt nicht nur auf das Fest der Hl. Katharina v. Alexandrien, der Patronin der Philosophen, sondern auch auf den Thanksgiving Day. In der Nacht vor seinem Tod schreibt er noch an einem Manuskript über die Dankbarkeit. Die letzten Worte lauten: „Man muß die Wahrheit lieben.“

Bibliographie (Auswahl)

  • Untersuchungen zur Psychologie des Weinens, München, Bonn: Lepanto 2012.
  • Der Irrtum in der Philosophie : Untersuchungen über das Wesen, die Formen und die psychologische Genese des Irrtums im Bereiche der Philosophie, mit einem Ueberblick über die Geschichte der Irrtumsproblematik in der abendländischen Philosophie, Münster : Aschendorff, 1934.
  • Über das innere Prinzip der Periodisierung der Philosophiegeschichte, Salzburg: Pustet, 1966.
  • Wahrheit, Wert und Sein : Festgabe f. Dietrich von Hildebrand z. 80. Geburtstag / Hrsg. von Balduin Schwarz, Regensburg, Habbel 1970.
  • Ewige Philosophie : Gesetz und Freiheit in der Geistesgeschichte, 2. Aufl. Unveränd. Nachdr. der ersten Aufl. (1937), mit einem Vorw. v. Josef Seifert, Siegburg: Schmitt, 2000.

Bücher von Balduin Schwarz im Lepanto Verlag:

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens
Untersuchungen zur Psychologie des Weinens

Zuletzt angesehen