Menü schließen

Bücher von Scholdt, Günter

Scholdt, Günter

Günter Scholdt (geb. 1946 in Mecklenburg), Prof. Dr., Germanist und Historiker, bis 2011 Leiter des Saarbrücker „Literaturarchivs Saar-Lor-Lux-Elsaß“. Arbeitsschwerpunkte: Literatur 1933–1945 (Autoren über Hitler, 1993), Regional- und Grenzliteratur (Sammlung Bücherturm, 2002–2017), literarisches Werten. Zuletzt u. a.: Die große Autorenschlacht. Weimars Literaten streiten über den Ersten Weltkrieg (2015), Literarische Musterung. Warum wir Kohlhaas, Don Quijote und andere Klassiker neu lesen müssen (2017). Dazu Beiträge zur Analyse aktueller politisch-rechtsstaatlicher Verwerfungen, u. a.: Anatomie einer Denunzianten-Republik (2018), Populismus (2020).

Bücher von Günter Scholdt im Lepanto-Verlag:

Schlaglichter auf die
„Innere Emigration“. Nichtnationalsozialistische Belletristik in Deutschland 1933-1945


Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Scholdt, Günter
Schlaglichter auf die „Innere Emigration“
Schlaglichter auf die „Innere Emigration“
Die „ Innere Emigration“ der Jahre 1933–1945 gehört zu den am meisten unterschätzten Sektoren deutscher Literaturgeschichte. Autoren wie Stefan Andres, Werner Bergengruen, Georg Britting, Ernst Wiechert, Ricarda Huch und viele andere...
29,50 € *
Zuletzt angesehen