Menü schließen

Bücher von Lavelle, Louis

Lavelle, Louis

Louis Lavelle (1883–1951) studierte in Lyon und Paris Philosophie und wirkte zunächst als Gymnasiallehrer. 1922 promovierte er an der Sorbonne mit einer wegweisenden Arbeit über La dialectique du monde sensible („Die Dialektik der sinnlichen Welt“). 1941 erhielt er den philosophischen Lehrstuhl am Collège de France in Paris. Mit seinem vierbändigen Hauptwerk, La dialectique de l’eternel présent („Die Dialektik des ewig Gegenwärtigen“, 1928–1951) etablierte sich Lavelle als einer der führenden Vertreter des französischen Spiritualismus in der Tradition Bergsons: Gegen das vorherrschende mechanistische und deterministische Denken sollte wieder die geistige Dimension der Welt mit ihrer Freiheit und kreativen Spontanität zur Geltung gebracht werden. Die 1934 zusammen mit René Le Senne gegründete Buchreihe Philosophie de l’esprit diente der Denkrichtung als Plattform.

 

Hartmut Sommer, der Übersetzer und Herausgeber von Lavelles Essays Das Übel und das Leid und Über die Zeiten des Krieges, ist promovierter Erziehungswissenschaftler. Neben philosophisch-theologischen sowie didaktischen Veröffentlichungen gehören Übersetzungen aus dem Niederländischen und Französischen zu seinem Œuvre. Zuletzt arbeitete er u. a. über Huysmans und Fénelon.

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU Lavelle, Louis
Das Übel und das Leid. Mit einem Anhang: Über die Zeiten des Krieges
Das Übel und das Leid. Mit einem Anhang: Über...
Übel und Leid gehören unaufhebbar zu unserer begrenzten leibseelischen Existenz. Hedonismus und Utopismus, die dies nicht wahrhaben wollen oder glauben, sie abschaffen zu können, müssen enttäuschen. Denn aus der unbeschwerten Buntheit...
17,50 € *
Zuletzt angesehen